News

Unser Facebook Feed

 

+++HÖMMA SPETZL+++
Unabhängig vom Ausgang des heutigen Spieles, eines haben wie sicherlich alle gelernt, dass ein Foul nicht gleich ein Foul ist. Mittlerweile gibt es wohl klare Regeln, wie man bei einem Foul zu fallen hat, um auch einen Strafstoß zugesprochen zu bekommen. Auch ist es wichtig, vor dem Gegner zu Boden zu kommen, damit man nicht plötzlich mit einer roten Karte vom Platz gestellt wird.
Tja, was bleibt hängen? 20 Minuten denkst du ,,Hey, hier könnte heute richtig was gehen!'' Und dann spielt plötzlich der Gegner mit und man liegt zurück. Dass man dann aber gefühlt mit drei Toren hinten liegt und wir nicht eine richtige Torchance hatten, ist schon irgendwie beängstigend.
Was dann aber nach dem Platzverweis passierte, das sollte uns allen Mut für die Zukunft machen. Die Jungs wollten den Ausgleich. Mit Einsatz und der nötigen Aggressivität erkämpften sie sich das 1:1 und die Klatschpappen in Hoppelheim waren endlich ruhig.
Ja, nur ein Punkt. Aber einer, der ganz wichtig für die Moral und die Motivation in den kommenden Wochen sein kann.

Nur der BVB!
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++HÖMMA SPETZL+++
Da schläft man friedlich 85 Minuten und genießt das eine oder andere Glas und plötzlich, Lärm-Unruhe-Jubel. Wie konnte das passieren ... das werden sie sich in Brügge fragen. Da legt man sich mehr oder weniger kurz vor dem Ende selbst ein Ei. Für uns, ja für uns war es DAS Highlight des Abends. Neben dem einen oder anderen Totalausfall bei unseren Jungs viel lediglich auf, dass wir keine Torchance hatten und dennoch ein Tor, das Tor des Abends erzielten.
Mehr kann man nicht über diesen ersten CL-Abend berichten oder urteilen. 3 Punkte und damit schon mehr Punkte als in der letzten CL-Saison. Was wollen wir mehr? Mund abwischen, morgen fragt keiner mehr danach.

Nur der BVB!
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++HÖMMA SPETZL+++
Und endlich wieder Bundesliga! Keine ''Die Mannschaft'' oder wie auch immer, sonder ''Nur der BVB''.
Und dieser, unser BVB hatte es wahrlich nicht einfach. Viel, sehr viel Stückwerk gerade zu Beginm des Spiels. Und bezeichnend dafür, die Führung durch einen Standard. Aber eine Führung, die durchaus verdient war. Den Adlern aus Frankfurt wurden heute Abend die Flügel gestutzt.3:1 heißt es am Ende und die Punkte bleiben im Westfalenstadion.
Ist eine Handschrift des Trainers jetzt schon erkennbar. Von hiesiger Seite betrachtet durchaus, denn die Jungs bewiesen Ruhe und Geduld, auch nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich. Läuft alles rund? Nein, viele Abläufe sind noch verbesserungswürdig, aber diese sollten von Spiel zu Spiel besser werden. In diesen Sinne, freuen wir uns auf die CL und Pac(o)mas!

Nur der BVB!
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 weeks ago

Münchner Borussen e.V.

Die Spatzen haben da was von den Dächern gepfiffen.
Man munkelt, dass das #Padres am Freitagabend bereits um 18:09Uhr auf macht und das Abschiedsspiel von Roman Weidenfeller #agrandiosabschied überträgt.
Psssssssst. Weitersagen!
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++HÖMMA SPETZL+++
Hannover, was waren das für Spiele in den vergangenen Jahren bei den 96igern. Viele Tore, Leidenschaft und Platzverweise. Und dieses Mal? Tja, eigentlich war es doch angerichtet. Volles Haus, Flutlicht und als Spitzenreiter mit breiter Brust, so ging es ins Spiel. Nur so richtig gezündet haben die Jungs zunächst einmal nicht. Die Chancen, dieses Spiel für uns zu entscheiden, die hatten wir. Nur sowohl die Nerven, als in erster Linie das Aluminium hatten etwas dagegen und so geht das Ding erstmals ohne Tore zu Ende. Klar, kein Gegentor kassiert und zumindest einen Punkt mit nach DO genommen, aber es ist nicht jede Woche der Dosenclub unser Gegner und möchte mitspielen. Die Gegner, wie es heute 96 war, die werden in der Liga öfters auf uns zukommen, und dann brauchen wir Lösungen.
Aber noch ist Zeit und Wunder braucht jetzt noch niemand zu erwarten. Apropos Zeit, die haben die Jungs jetzt aufgrund dieser unnützen Länderspiele. Danach geht's weiter und zwar mit nem Dreier gg die Eintracht!

Nur der BVB!
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++HÖMMA SPETZL+++
Endlich wieder Bundesliga, endlich wieder BVB. Erster Gegner im Westfalenstadion, der Dosenclub. Nicht immer den schönste Fußball haben wir gesehen und nicht immer kam der richtige Ball im richtigen Moment. Auch wurde hin und wieder ein Bock geschossen, siehe beim 0:1, oder aber die Abstimmung fehlte hier und da. Aber Einsatz, Leidenschaft und Wille, Wille das Spiel zu gewinnen, das war da! Und jetzt wird es kompliziert, 3+1:1 haben wir gegen den Dosenclub gewonnen. Trotz des verdienten und sicherlich gerade gegen diesen Gegner sehr, sehr freudigen Sieg, sollten wir uns nicht täuschen lassen, denn ein überragender Roman hat da heute einiges herausgeholt. Es gibt noch einiges zu tun, aber mit Disziplin sollte es funktionieren. Einer, der heute irgendwie immer da und überall war, es ist kein Witz, ist unser Axel Witsel. Neben Roman der Garant für unseren heutigen Erfolg.

Nur der BVB!
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++HÖMMA SPETZL+++
*Achtung, mit Humor kommt man weiter *
Mit einem Paukenschlag beginnt also die neue Saison für uns, leider nicht mit einem Positiven! Das Aus im Pokal in Runde EINS. Am Ende muss man gar sagen zu Recht, denn der Gegner schafft es mit einem einzigen richtigen Torschuss einen Treffer zu erzielen und wir? Ja wir haben uns leider nicht viel erarbeiten können und haben eben keinen Treffer erzielt. Somit ist schon gleich zu Saisonbeginn Feuer unterm Dach. Ausreden gibt es ab sofort keine mehr.
...So, oder so ähnlich hätte man hier heute argumentieren müssen, wenn, ja wenn da nicht dieser Axel gewesen wäre! Das 1:1 in buchstäblich letzter Sekunde in Fürth war schon garnicht mehr zu erwarten. Somit Verlängerung, Reus, abermals in letzter Sekunde, 1:2. Da wird man doch verrückt! Am Ende ohne Glanz, aber mit Kampf und Leidenschaft. Nächstes Jahr in Berlin fragt aber keiner mehr danach. Also Mund abwischen, die Liga kann kommen.

Nur der BVB!
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 months ago

Münchner Borussen e.V.

Die Sommerpause sinnvoll genutzt.

Eine Hand voll Münchner Borussen hat es sich nicht nehmen lassen und war vor wenigen Tagen beim Sommerfest des SFZ Nord (Sonderpädagogisches Förderzentrum Hasenbergl) aktiv dabei.
Sie waren Hütchenhalter, Bastel- und Malpartner, Geschichtenvorleser und natürlich Mit- und Gegenspieler auf dem Fußballplatz.
Für alle Beteiligten (die Lehrerinnen, die MBs und natürlich die Kids) war es ein wirkliches Fest!
Nach 2017 und diesem Jahr, werden die Münchner Borussen auch im nächsten Jahr ihr soziales Engagement am SFZ Nord weiter fortführen. Wir freuen uns darauf!
SGG
Eure MBs
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++HÖMMA SPETZL+++
Endlich! Endlich ist diese Saison vorbei. Ein letztes Spiel, das bei besseren Ergebnissen in den letzten Wochen vollkommen egal gewesen wäre. Doch so war es ein Endspiel. Ein Endspiel, welches ergebnisstechnisch deutlich und leider mal wieder verdient verloren gegangen ist. Ein Endspiel, welches hätte böse ausgehen können, wenn in Leverkusen der Elfmeter gegeben worden wäre. So aber verabschiedet sich die Borussia in die Sommerpause mit einer 3:1 Niederlage in Hoppelheim, einem 4. Platz, welcher dann CL bedeuten wird. CL-Reif war diese Saison aber keinesfalls. Einsatz, Emotionen, Teamgeist, ehrliche Arbeit und das Wissen um's Derby fehlten komplett.
Was am Ende bleibt ist die Hoffnung in der kommenden Saison wieder Typen auf dem Platz zu haben, die gerade genanntes verkörpern.
Jetzt ist aber gut mit der Meckerei. Allen Borussinnen und Borussen eine erholsame Sommerpause. Und nicht vergessen...

Nur der BVB!
... See MoreSee Less

View on Facebook

+++HÖMMA SPETZL+++
Gänsehautmoment 45 Minuten vor Spielbeginn, unsere Nummer 1, Roman Weidenfeller betritt zum letzten Mal als Spieler das Westfalenstadion. Leider, so muss man festhalten, nicht in der Startelf!
60 Minuten später, kein Gänsehautmoment, sondern viel mehr die Hoffnung dieses Spiel noch gewinnen zu können. Unsere Abwehr abermals mit einer desolaten Leistung, wenn man da noch von Leistung sprechen darf. Die Hoffnung mit dem Anschlusstreffer das Spiel drehen zu können verflog jedoch von Minute zu Minute. Warum war es nicht möglich weiter Druck aufzubauen? Aber eine ordentliche Kabinenansprache sollte für Durchgang zwei reichen. Nicht? Ironie aus - NEIN. Ballbesitz und irgendwie den Gegner vom eigenen Tor fern halten reicht eben nicht um Torchancen vorne zu erspielen. Am Strafraum war Schluss. Kein Druck auf den Gegner keine Genauig-, Geschwindigkeit im Spiel, weg die zwei Wochen mit Spielwitz und dem Erarbeiten von Tormöglichkeiten, und - die Spitze muss sein - kein Schiedsrichterglück.
Ein Spiel, welches ein Spiegelbild der Saison war. Schade nur, dass hierdurch unsere Nummer 1 Einsatzminuten vorm eigenen Publikum verwehrt wurden. Jetzt haben sie das, was sie ja unbedingt vermeiden wollten, das Endspiel ! Na toll!
Am Ende des heutigen Tages bleibt nur noch zu sagen, DANKE Roman für 16 geile Jahre im schwarz-gelb.
Nur der BVB!
... See MoreSee Less

View on Facebook

Online News

 

Soziales Engagement bei den Ghettokids e.v.

Zwei Fußball-Aktionen mit den Münchner Borussen Kinder und Jugendliche kennen in München eigentlich nur zwei Fußballvereine: vor allem den FC Bayern München und den TSV 1860 München. In der Bundesliga ist der Verein Borussia Dortmund eine bekannte Größe. Der Fanclub Münchner Borussen e.V. nahm Kontakt zu unserer 1. Vorsitzenden auf um ihre Unterstützung anzubieten. Ein … Continue reading „Soziales Engagement bei den Ghettokids e.v.“

Unser Fanclub im Interview mit der TZ

München – Wie sehen Borussia-Fans den Hummels-Wechsel zum FC Bayern? Welche Rolle spielten das Geld und Ehefrau Cathy? Warum hassen die Dortmunder Anhänger Philipp Lahm und Arjen Robben? Das große Interview mit zwei Mitgliedern des BVB-Fanclubs „Münchner Borussen“. Hier der Link zum vollständigen Artikel: www.tz.de